Schnelles und cremiges Hühnerfrikassee

IMG_2026

Schnelles und cremiges Hühnerfrikassee

Zubereitungszeit: 30 minutes

Kochdauer: 45 minutes

Gesamtdauer: 1 hour, 15 minutes

Portionen: 4

Schnelles und cremiges Hühnerfrikassee

Zutaten

  • 600 g Hühnerbrust
  • 1 Liter Hühnerbrühe oder -fond
  • 250 g braune Champignons
  • 300 g (TK) Erbsen
  • 320 g Spargelabschnitte (2 Gläser)
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • Worcestersauce
  • Salz und frisch gemahlenen Pfeffer
  • 150 g Reis

Zubereitung

  • Die Hühnerbrüste waschen, trocken tupfen und gegebenenfalls parieren. Je nach Größe etwa 30 Minuten in der Hühnerbrühe gar kochen lassen. Die Champignons halbieren und in Scheiben schneiden, in einer Pfanne braten, bis sie Wasser verloren haben. Salzen und pfeffern. Den Spargel abgießen, das Spargelwasser aufheben. Die Erbsen auftauen und abgießen. Den Reis als Beilage geben soll an dieser Stelle zum Kochen bringen. Sobald das Fleisch gar ist, dieses kleinschneiden. Mit der Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze herstellen, nicht bräunen lassen. Einen großzügigen Teil der Brühe hinzugießen und kräftig rühren, damit keine Klumpen entstehen. Kochend weiter mit der Milch, dem Rest der Brühe und wenn nötig dem Spargelwasser aufgießen, bis die Konsistenz stimmt. Mit Salz, Pfeffer und Worcstersauce würzen. Gemüse und Fleisch wieder hinzugeben und warm werden lassen.
IMG_2035

Veröffentlicht unter Mit Fleisch | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Filetspieß mit Paprika

img_0380

Filetspieß mit Paprika

Zubereitungszeit: 30 minutes

Kochdauer: 10 minutes

Gesamtdauer: 24 hours

Portionen: 2

Filetspieß mit Paprika

Zutaten

  • 200 g Schweinefilet
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser
  • 1/2 EL Wacholderbeeren
  • 1/2 EL Oregano, gerebelt
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL schwarzer gemahlener Pfeffer
  • 1 rote Paprika

Zubereitung

  • Das Schweinefilet in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Aus Olivenöl Zitronensaft, Wasser, zerdrückten Wacholderbeeren, Oregano, Salz und Pfeffer eine Marinade bereiten. Das Fleisch darin am besten über Nacht ziehen lassen. Die Paprika in Stücke schneiden, die der Größe der Fleischstücke entsprechen. Das Fleisch und die Paprika abwechselnd auf Spieße stecken und auf den Grill legen.
img_0383 img_0382

Veröffentlicht unter Grillen, Mit Fleisch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Gegrillter marinierter Kürbis

Die dunkle, fotofeindliche Jahreszeit geht langsam zu Ende. Bei der Wiederbelebung des Blogs fand ich zu meiner Bestürzung noch unveröffentlichte Rezepte, diese möchte ich nun aus der Versenkung holen. Das erste folgt sogleich an dieser Stelle.IMG_0388 

Gegrillter marinierter Kürbis

Zubereitungszeit: 20 minutes

Kochdauer: 30 minutes

Portionen: 2

Gegrillter marinierter Kürbis

Zutaten

  • 1 halber, kleiner Hokaidokürbis
  • Olivenöl
  • 10 Koriandersamen
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 TL grobes Salz Salz
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung

  • Den Kürbis entkernen und in ca. 2 cm breite Spalten schneiden. Aus den restlichen Zutaten eine Marinade herstellen. Dazu alle Gewürze im Mörser zermahlen und mit Olivenöl vermischen. Über die Kürbisspalten geben und (am besten über Nacht) in einer (dichten) Dose ziehen lassen, dabei regelmäßig die Dose drehen (aus diesem Grund auf dich Dichtigkeit achten).
  • Auf dem Grill (oder im Backofen) garen lassen, bis der Kürbis weich und außen ein bisschen knusprig ist.
img_0392 img_0322

Veröffentlicht unter Gemüse, Grillen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Rinderfilet mit Champignon-Pfeffer-Sauce

IMG_2021

Rinderfilet mit Champignon-Pfeffer-Sauce

Zubereitungszeit: 30 minutes

Kochdauer: 1 hour

Gesamtdauer: 1 hour, 30 minutes

Portionen: 2

Rinderfilet mit Champignon-Pfeffer-Sauce

Zutaten

  • Pfeffer (schwarz, frisch gemahlen)
  • Salz
  • 250 g Rinderfilet (1 Stück)
  • 150 g Nudeln
  • 1 kleiner Brokkoli
  • Sauce
  • 2 Schalotten
  • 350 g braune Champignons
  • 4 cl Cognac
  • 2 TL grüner Pfeffer
  • 150 ml Sahne oder Sahnersatz
  • 200 ml Kalbs- oder Rinderfond

Zubereitung

  • Das Rinderfilet rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, abtupfen und mit Öl einpinseln Raumtemperatur annehmen lassen. Den Ofen auf 80 °C vorheizen. Schalotten sehr fein hacken, Pilze in etwas gröbere Stücke schneiden und den Brokkoli in Röschen teilen. Den Strunk schälen und würfeln.
  • Das Filet salzen und pfeffern, von allen Seiten sehr scharf anbraten, auf den Rost des Ofens legen und ca. 40 Minuten garen lassen. (Zur Sicherheit kann mit einem Bratenthermometer die Kerntemperatur beobachtet werden.)
  • In der gleichen Pfanne zunächst die Schalotten anschwitzen, dann die Champignons hinzugeben. Sobald kaum noch Flüssigkeit austritt zuerst die leicht zerdrückten grünen Pfefferkörner und dann den Cognac hinzugeben und verkochen lassen. Mit dem Fond und der Sahne auffüllen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und einkochen lassen.
  • Nudeln rechtzeitig zum Kochen aufsetzen (wie lange dies dauert, hängt von der gewählten Nudelsorte und der Herdart ab), kurz danach den Brokkoli zum Dünsten auf den Herd stellen.
  • Das Filet nach Ende der Garzeit halbieren und alles auf dem Teller anrichten
IMG_2025b

 

Veröffentlicht unter Mit Fleisch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Carbonara mit Champignons

Schinken und Speck gehören zu den Lebensmitteln, mit denen ich mich absolut nicht anfreunden kann. Da viele Rezepte darauf basieren und es schwer ist einen geeigneten Ersatz zu finden, probiere ich gerne einiges aus. Aus diesem Grund entstand schon die Spargelcarbonara und nun die Champignoncarbonara.

img_0325

Carbonara mit Champignons

Zubereitungszeit: 30 minutes

Kochdauer: 20 minutes

Gesamtdauer: 50 minutes

Portionen: 2

Zutaten

  • 2 Schalotten
  • 250 (braune) Champignons
  • 1 TL Butter
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 2 frische Eier
  • 100 ml Kondensmilch
  • 3 EL Madeira
  • 30 g Parmesan
  • 300 g Spaghetti
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • Estragon

Zubereitung

  • Nudelwasser aufsetzen. Die Champignons putzen und achteln, Schalotten und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Alles in Butter anschwitzen, wenn die Champignons kein Wasser mehr abgeben mit dem Madeira ablöschen, kurz kochen lassen und mit der Kondensmilch aufgießen. Weiter köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Estragon würzen. Den Parmesan reiben und Nudelwasser aufsetzen. Sobald es kocht die Nudeln hineingeben. In der Zwischenzeit den Parmesan und Eier in einer Schüssel vermischen, mit Pfeffer und nach Geschmack etwas Chili abschmecken.
  • Wenn die Nudeln gar und ein wenig abgetropft sind in den Topf zurück geben und mit der Ei-Parmesan-Mischung vermengen, auf die vorbereiteten Teller und das Champignongemüse darauf geben.
img_0326 img_0330 img_0332

Veröffentlicht unter Nudeln, Ohne Fleisch | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Pimientos de Padrón / Bratpaprika vom Seitenbrenner

IMG_1151 

Pimientos de Padrón / Bratpaprika vom Seitenbrenner

Prep Time: 5 minutes

Cook Time: 10 minutes

Total Time: 15 minutes

Serving Size: 2

Pimientos de Padrón / Bratpaprika vom Seitenbrenner

Ingredients

  • 200 g Bratpaprika
  • 1 EL (zum Braten geeignetes) Olivenöl
  • grobes Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Instructions

  • Die Paprika waschen und gründlich abtrocknen, in der Pfanne im Öl braten, bis die anfängt Blasen zu werfen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.
IMG_1154

Veröffentlicht unter Gemüse, Grillen, Ohne Fleisch | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pilzgemüse auf dem Seitenbrenner

IMG_1327

Pilzgemüse auf dem Seitenbrenner

Prep Time: 15 minutes

Cook Time: 10 minutes

Total Time: 25 minutes

Serving Size: 2

Pilzgemüse auf dem Seitenbrenner

Ingredients

  • 500 g braune Champignons
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Instructions

  • Die geputzten Champignons je nach Größe vierteln oder achteln, Zwiebel in Halbringe schneiden und die Knoblauchzehen halbieren. Die Pfanne mit dem Öl auf dem Seitenbrenner platzieren und vorheizen. Die Champignons ein paar Minuten braten, dann Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und garen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
IMG_1320 IMG_1323 IMG_1330

Veröffentlicht unter Grillen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ravioli mit Pilzfüllung und Gorgonzolasauce

IMG_1306

Ravioli mit Pilzfüllung und Gorgonzolasauce

Serving Size: 6

Ravioli mit Pilzfüllung und Gorgonzolasauce

Ingredients

    Nudelteig
  • 600 g Mehl
  • 6 Eier
  • 1 TL Salz
    Füllung
  • 3 Schalotten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 400 g Champignons
  • 30 g getrpcknete Steinpilze
  • 1 EL Butter
  • 4 EL Petersilie
  • 200 g Ricotta
  • 4 EL Walnüsse
  • 4 EL Parmesan
    Gorgonzolasauce
  • 250 ml Kondensmilch
  • 2 Blätter Salbei
  • 50 g Ricotta
  • 100 g Gorgonzola
  • Muskatnuss
  • Pfeffer

Instructions

    Nudelteig
  • Mehl, Eier und Salz verkneten. Teig zu einer kompakten Kugel formen und in den Kühlschrank geben.
    Füllung
  • Die Steinpilze nach Packungsangabe in Wasser einweichen. Petersilie und Walnüsse fein hacken, den Parmesan reiben. Steinpilze, Champignons, Knoblauch und Schalotten fein würfeln. Schalotte und Knoblauch in Butter anschwitzen, dann die Pilze dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Pilze gar sind alles etwas abkühlen lassen und mit dem Ricotta, der Petersilie, dem Parmesan und den Nüssen vermischen. Nachwürzen nicht vergessen, die Füllung muss später aus der Teighülle herausschmecken, daher ruhig ordentlich überwürzen.
    Ravioli
  • Den Nudelteig mit der Nudelmaschine auf Stufe 8 auswalzen, auf eine bemehlte Oberfläche legen. Mit der bevorzugten Methode aus dem Teig und der Füllung Ravioli formen. Ich verwendet dazu einen Ravioliformer, mit dessen Unterseite wird zunächst ein Kreis aus dem Teig ausgestochen, dann kann dieser auf die Oberseite des Formers gelegt werden. Mittig wird nun ca. 1/2 - 2/3 Teelöffel Füllung darauf platziert und die Form zusammengeklappt. Nun vergewissere ich mich, dass alle Ränder geschlossen sind und lege die gefüllte Nudel auf eine bemehlte Oberfläche. Klingt aufwändig, geht aber mit etwas Übung relativ zügig. Die fertigen Nudeln in kochendes Salzwasser geben und ca. 8 Minuten ziehen lassen.
    Gorgonzolasauce
  • Die Kondensmilch mit dem Salbei in einem Topf erwärmen, den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und in der Kondensmilch auflösen. Wer keine Stückchen in der Sauce haben möchte, kann nun kurz pürieren (den Salbei vorher entfernen), verbessert auch die Konsistenz. Mit Muskatnuss und Pfeffer (evtl. Salz) abschmecken. Den Ricotta unterrühren.
IMG_1308 IMG_1309 IMG_1310

Veröffentlicht unter Nudeln, Ohne Fleisch | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Mac and Cheese aus dem Topf

IMG_1264

Mac and Cheese aus dem Topf

Prep Time: 15 minutes

Cook Time: 25 minutes

Total Time: 40 minutes

Serving Size: 2 - 3

Mac and Cheese aus dem Topf

Ingredients

  • 300 g kleine Nudeln (z.B. Gobetti)
  • 250 g mittelalter Gouda
  • 2 EL Butter
  • 2 Eier
  • 150 ml Kondensmilch
  • 1/2 TL Chili, fein gemahlen
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer, frisch genahlen
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Worcestersauce

Instructions

  • Die Nudeln fast gar kochen. Den Käse grob reiben, mit den Eiern, der Kondensmilch und den Gewürzen vermischen. Die Nudeln abgießen, in den Topf zurück geben und zuerst die Butter unterrühren, dann die Käsemischung dazugeben und ein paar Minuten leicht kochen lassen.
IMG_1269IMG_1268

Veröffentlicht unter Nudeln, Ohne Fleisch | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Lammkebab mit Bulgursalat

IMG_1057

Lammkebab mit Bulgursalat

Lammkebab mit Bulgursalat

Ingredients

    Kebab
  • 375 g Lammhackfleisch
  • 1 TL Pulbiber
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer
    Bugursalat
  • 50 g feiner Bulgur
  • 4 rote Spitzpaprikaschoten
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Stange Lauchzwiebel
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikamark
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz
    Rote Sauce
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 1 EL Paprikamark
  • 1 TL Pulbiber
  • glatte Petersilie (oder getrocknete Petersilie)
  • etwas gemahlene Chili
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz
    Sonstiges
  • Tzatziki (nach dem Lieblingsrezept oder auf Convenience zurückgreifen)
  • 1 Fladenbrot

Instructions

    Kebab
  • Das Hackfleisch mit den Gewürzen und den übrigen sehr fein geschnittenen/geriebenen Zutaten vermischen. Wer das das Fleisch selbst durch den Fleischwolf dreht, kann in einem Arbeitsschritt die grob zerkleinerten Zutaten gleich mit durch den Wolf drehen. (Dabei sollte allerdings das Ei weggelassen und später manuell unterknetet werden, wir haben am eigenen Leib erfahren dürfen, dass der andere Weg keine gute Idee ist...) Den Fleischteig im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen. Nach der Wartezeit in eine längliche Form bringen, es sollten 2 - 3 Stück werden. Nun auf dem heißen Grill von allen Seiten knusprig braten.
    Bugursalat
  • Den Bulgur salzen und mit kochendem Wasser aufgießen, quellen lassen.
  • Die Spitzpaprika und die Zwiebel sehr fein schneiden. Petersilie klein hacken, die Lauchzwiebel vierteln und hacken, waschen und mit ein wenig Wasser dünsten. Den Knoblauch reiben und mit Paprika- und Tomatenmark sowie dem Öl verrühren. Alle Zutaten vermischen. Mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.
    Rote Sauce
  • Die Tomaten etwas abtropfen lassen und mit den übrigen Zutaten vermischen, ein wenig ziehen lassen.
  • Zusammen mit den Saucen und dem gerösteten Brot servieren. Guten Appetit! :)
 IMG_1059 IMG_1062

Veröffentlicht unter Grillen, Mit Fleisch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar